Was fressen Marder? – Marder erkennen – Marderspuren

Marder sind prinzipiell Allesfresser. Abhängig von der Jahreszeit ernähren sich Marder in den Sommermonaten von Früchten, Nüsse und Beeren. Über das restliche Jahr fressen Marder überwiegend Fleisch. Als aktiver Jäger fällt es ihnen leicht, ihre Beute zu jagen und dann zu fressen.

Hierbei machen Marder auch vor Tieren nicht halt, die größer und schwerer sind als sie selbst. Auf der Jagd verfolgen Marder ihre Beutetiere hartnäckig auch auf Bäume oder in Erdbauten.

Was frisst ein Marder?

Marder sind hervorragende Jäger und erbeuten häufig mehr, als sie überhaupt fressen können. Die überschüssige Beute schleppen sie in ihre Verstecke. Somit haben sie Vorrat für spätere Mahlzeiten. Wenn ein Marder in einen Hühnerstall eindringt, tötet er dort häufig alle Tiere, die sich darin befinden. Durch die herumflatternden Tiere wird sein Tötungsreflex ausgelöst, so dass er alle Hühner erlegt.

Marder töten ihre Beute in der Regel durch einen gezielten Biss in das Genick, die Kehle oder auch den Kopf. Bei kleineren Tieren kann auch ein Biss in die Brust erfolgen. Marder sind nachtaktiv und schlafen tagsüber in ihren Verstecken. Daher gehen sie auch nachts auf die Jagd.

Das Jagdrevier markieren die Marder mit Duftmarken aus Marderkot und Urin. Diese Markierungen können auch auf dem Dachboden, im Garten oder im Auto erfolgen. Ein Fremder Marder wird der Marder nicht in seinem Jagdrevier akzeptieren. Daher wird dieser dann angegriffen.

Der Marder und der Mensch

Der Steinmarder hat ein besonderes Verhältnis zum Menschen. Er ist scheu und versucht den Menschen so gut wie möglich aus dem Weg zu gehen. Gleichzeitig sucht er jedoch als Kulturfolger die Nähe der Menschen. Marder fressen gern die kleineren Haus- und Nutztiere der Menschen oder durchsuchen den Müll auf der Suche nach Nahrungsresten.

Gibt es Beispiele für die typische Beute eines Marders?

Wie wir bereits wissen, sind Marder Allesfresser. Daher sieht der Speiseplan durchaus etwas gemischt aus. Ein Marder frisst z.B gern:

  • Nahrungsreste aus dem Hausmüll
  • Hühner, z.B. im Hühnerstall
  • Tauben, z.B. im Taubenschlag
  • grundsätzlich Vögel, sowie Eier
  • Kaninchen, z.B. aus dem Kaninchenstall
  • Kleine Säugetiere
  • Beeren
  • Früchte
  • Nüsse

Mit diesem Hintergrundwissen kann man den Marder auch anlocken, um ihn z.B. zu fangen. Hierfür greift man einfach auf die Lieblingsspeisen des Marders zurück, wie z.B.:

  • Eier
  • Getrocknetes Obst
  • Getrockneter Fisch
Bestseller Nr. 1
Veddelholzer Marderspray für Auto, Dachboden & Garage | 400 ml | Sofortiger & Langfristiger Schutz für Marder und Objekte durch effektive Marderabwehr | Marderschreck Made in Germany* Affiliatelink
  • ✅ Ein Produkt, viele Möglichkeiten: Marderabwehr für Auto, Garten, Garage und Dachboden. Ein Marderschreck der vor unerwünschten Gästen schützt.
  • ✅ Nachhaltige Qualität. Kurz- und Langfristiger Marderschutz. In Deutschland hergestellt mit Geruchsstoff, der Marder dauerhaft fernhält. Sinnvolle Alternative zur Marderfalle.
  • ✅ Vorbeugend anwenden, unnötige Kosten sparen: Schützen Sie sich vor Bissen an Zünd- und Bremskabeln sowie Schäden an Isolierung und Dämmung. Sparen Sie Kosten & Nerven für Reparaturen und erhöhte Heizkosten.
  • ✅ Einfache Anwendung, weitreichende Wirkung: Marderspray im Motorraum auf Kunststoff und Gummiteile von allen Seiten auftragen. Effekte Marderabwehr durch das Fernbleiben der Marder.
  • ✅ Marderspray für Innen- und Außenbereich anwendbar. Vorbeugende Wirkung für dauerhaften Schutz für Mensch, Objekt und Tier.
Bestseller Nr. 2
VOSS.sonic Ultraschall Vertreiber mit Bewegungsmelder & Blitz - Marderschreck, Katzenschreck, Tierschreck, Waschbären inkl. Netzteil und Erdstab
660 Bewertungen
VOSS.sonic Ultraschall Vertreiber mit Bewegungsmelder & Blitz - Marderschreck, Katzenschreck, Tierschreck, Waschbären inkl. Netzteil und Erdstab* Affiliatelink
  • VIELSEITIGE ANWENDUNG: Die Frequenzen des Ultraschall-Tiervertreibers sind individuell auswählbar um wirksam tierische Streuner wie Hund, Katze, Marder, Waschbär, Dachs, Reh etc. zu vertreiben. Noch bevor sie sich einnisten können. Die Abwehrwirkung kann durch das LED-Blitzlicht noch verstärkt werden.
  • WIRKSAME TIERABWEHR: Der große dynamische Hochfrequenzlautsprecher sendet ständig wechselnde Ultraschalltöne mit bis zu 120 db aus. Tierische Streuner werden zuverlässig abgewehrt. Wirkungsbereich von bis zu 200 m².
  • AUTOMATISCHE AUSLÖSUNG: Auch bei absoluter Dunkelheit wird die Bewegung des tierischen Eindringlings erfasst. Der smarte Bewegungsmelder erfasst Wärmebewegungen in einem Radius von bis zu 16 m in einem Winkel von 90° und aktiviert das Gerät.
  • BATTERIE- UND NETZBETRIEB: Der Betrieb ist mit 4 x 1,5 V Batterien Typ D oder per 230 Volt über den mitgelieferten Netzadapter möglich. Mit Funktions- und Batteriekontrolle.
  • DEUTSCHER SERVICE: Jahrelange Erfahrung. Firmensitz in Deutschland mit über 100 Mitarbeitern. Darunter Servicetechniker, Ingenieure und Biologen, die für Sie da sind
AngebotBestseller Nr. 3
Substral Celaflor Marder & Nager Ex, Abwehr und Abschreckung, zum Vertreiben von Mardern und Nagetieren in Haus, Garage, Dachboden und Garten, 300g
4 Bewertungen
Substral Celaflor Marder & Nager Ex, Abwehr und Abschreckung, zum Vertreiben von Mardern und Nagetieren in Haus, Garage, Dachboden und Garten, 300g* Affiliatelink
  • Sofort wirksames Granulat zur Fernhaltung und Vertreibung von Mardern und anderen Nagern
  • Zur Anwendung in und um Häuser herum (Schuppen, Garagen, Dachböden – Nager um das Haus (unter Terrassen, Wegen und Plätzen)).
  • Natürlicher Wirkstoff mit Sofort- und Langzeitwirkung mit intensiv riechendem, rein pflanzlichem Eukalyptus citriodora Öl (Citriodiol)
  • Die Wirkung beruht auf dem für die Tiere unangenehmen Geruchs- und Geschmacksstoffe,bis zu 5 Wochen anhaltend und regenfest
  • Einfache Anwendung mittels Dosierlöffel - Das Granulat zur Bildung einer abschreckenden Barriere flächig als Barriere gleichmäßig ausstreuen

Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Reply

*