Einen Marder mit Elektroschocks aus dem Auto vertreiben

Elektroschocks sind eine sehr effektive Möglichkeit um Tieren ihre Schranken aufzuzeigen. Das Prinzip des Weidezauns ist seit Jahren bekannt und wird effektiv eingesetzt. In abgewandelter Form ist auch der Einsatz im Fahrzeug möglich.

Was genau wird benötigt?

Hierfür benötigt man eine Marderscheuche mit Elektroschock und eine Hebebühne oder Grube für das Fahrzeug. Du musst nun unter dem Fahrzeug schauen, wo der Marder in das Auto hinein klettert. Und genau an diesen Zugangspunkten des Marders setzt Deine Arbeit an. Die elektrische Marderscheuche ist mit elektrischen Kontakten ausgestattet, die an den Zugangspunkten verteilt werden müssen.

Wenn alles angeschlossen und verkabelt ist, bekommt der Marder einen elektrischen Schlag, sobald er das Fahrzeug an einen der vorgegebenen Punkte betritt. Hierdurch lernt der Marder, dass Dein Auto von nun an Tabu ist und sucht sich ein anderes Fahrzeug.

Marder im Auto

HJH Marderschutzanlage Sensor 737* Affiliatelink
  • Einige überzeugende Daten: Aktive Abwehrschutzart durch Stromschlag, die langfristige Angewöhnung an das System entfällt.
  • Speziell an die Anforderungen der neuen Fahrzeuggenerationen angepasst, Einzigartiges Selbstüberwachungs-System, Erstmals akustische und optische Signale der Betriebszustände
  • Optische Motorhauben-Erkennung - Sicherheitsabschaltung beim Öffnen der Haube, Automatisches Motor ein/Aus-System , Modulbauweise, das Elektromodul kann bei Fahrzeugwechsel wieder verwendet werden
  • Individuell und überall an den Lieblingsorten des Marders montierbare SENSOREN, Auch verwendbar bei LKW, Bussen und Baufahrzeuge, Minimalster Stromverbrauch (0,6 mA) sowie Entladeschutz der Batterie
  • Marderschutzgerät nach dem Weidezaunprinzip zum Schutz von Schläuchen und Leitungen im Motorenraum Fahrzeuge aller Art (12 Volt+24 Volt), Mikroprozessor gesteuerter Marderschutz

Letzte Aktualisierung am 31.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Reply

*