Was fressen Marder?

Marder sind prinzipiell Allesfresser. Abhängig von der Jahreszeit ernähren sich Marder in den Sommermonaten von Früchten, Nüsse und Beeren. Über das restliche Jahr fressen Marder überwiegend Fleisch. Als aktiver Jäger fällt es ihnen leicht, ihre Beute zu jagen und dann zu fressen.

Hierbei machen Marder auch vor Tieren nicht halt, die größer und schwerer sind als sie selbst. Auf der Jagd verfolgen Marder ihre Beutetiere hartnäckig auch auf Bäume oder in Erdbauten.

Was frisst ein Marder?

Marder sind hervorragende Jäger und erbeuten häufig mehr, als sie überhaupt fressen können. Die überschüssige Beute schleppen sie in ihre Verstecke. Somit haben sie Vorrat für spätere Mahlzeiten. Wenn ein Marder in einen Hühnerstall eindringt, tötet er dort häufig alle Tiere, die sich darin befinden. Durch die herumflatternden Tiere wird sein Tötungsreflex ausgelöst, so dass er alle Hühner erlegt.

Marder töten ihre Beute in der Regel durch einen gezielten Biss in das Genick, die Kehle oder auch den Kopf. Bei kleineren Tieren kann auch ein Biss in die Brust erfolgen. Marder sind nachtaktiv und schlafen tagsüber in ihren Verstecken. Daher gehen sie auch nachts auf die Jagd.

Das Jagdrevier markieren die Marder mit Duftmarken aus Marderkot und Urin. Diese Markierungen können auch auf dem Dachboden, im Garten oder im Auto erfolgen. Ein Fremder Marder wird der Marder nicht in seinem Jagdrevier akzeptieren. Daher wird dieser dann angegriffen.

Der Marder und der Mensch

Der Steinmarder hat ein besonderes Verhältnis zum Menschen. Er ist scheu und versucht den Menschen so gut wie möglich aus dem Weg zu gehen. Gleichzeitig sucht er jedoch als Kulturfolger die Nähe der Menschen. Marder fressen gern die kleineren Haus- und Nutztiere der Menschen oder durchsuchen den Müll auf der Suche nach Nahrungsresten.

Gibt es Beispiele für die typische Beute eines Marders?

Wie wir bereits wissen, sind Marder Allesfresser. Daher sieht der Speiseplan durchaus etwas gemischt aus. Ein Marder frisst z.B gern:

  • Nahrungsreste aus dem Hausmüll
  • Hühner, z.B. im Hühnerstall
  • Tauben, z.B. im Taubenschlag
  • grundsätzlich Vögel, sowie Eier
  • Kaninchen, z.B. aus dem Kaninchenstall
  • Kleine Säugetiere
  • Beeren
  • Früchte
  • Nüsse

Mit diesem Hintergrundwissen kann man den Marder auch anlocken, um ihn z.B. zu fangen. Hierfür greift man einfach auf die Lieblingsspeisen des Marders zurück, wie z.B.:

  • Eier
  • Getrocknetes Obst
  • Getrockneter Fisch
 

Leave a Reply

*