veröffentlicht am 29. April 2015 in Marder vertreiben, Produktvorstellung Marderabwehr, Ultraschall von

Im Artikel „Ultraschall“ haben wir gelernt, dass Marder mit Ultraschallgeräten vertrieben werden können. Hierbei sollte man darauf achten, dass sich der Marder nicht einfach an den Krach gewöhnt. Das gelingt am besten mit wechselnden Frequenzen oder Intervallschaltungen.

Wie arbeitet das Ultraschallgerät von Gardigo?

Die Ultraschall-Marderscheuche arbeitet mit einer Intervallschaltung von 60 Sekunden. Der Marder hat somit keine Chance sich an die Frequenz zu gewöhnen. Weiterhin ist das Gerät sowohl im Innen- als auch im Außenbereich flexibel einsetzbar. Möglich macht das der Batteriebetrieb. Mit guten Batterien und Dauerbetrieb halten diese ca. ein halbes Jahr. Somit können Sie Marder im Auto oder im Haus effektiv vertreiben. Die Marderscheuche kann auch an Plätzen angebracht werden, an welchen keine Stromversorgung vorhanden ist, wie zum Beispiel der Garage, die Scheune, der Stall, der Dachboden oder die Gartenlaube.

Übrigens: Die Zeitschrift Heimwerker Praxis hat mit der Ausgabe 4/2012 das Gerät mit 1,5 beurteilt. („Gut“ im Preis und „sehr gut“ in der Leistung)

Vorteile:

  • Einfache Montage ohne aufwändige Verkabelung, da Batteriebetrieb
  • Intervallschaltung, damit sich der Marder nicht an die Frequenz gewöhnt
  • Innen- und Außenmontage möglich

Darauf sollten Sie achten:

  • Die Batterien halten bei Dauerbetrieb ca. ein halbes Jahr und müssen dann getauscht werden
  • Ultraschall breitet sich wie ein Taschenlampenstrahl aus und kann keine Hindernisse durchdringen. So kann es vorkommen, dass Sie zur Sicherheit mehrere Geräte verbauen müssen, da Hindernisse (z.B. abgestellte Kisten auf dem Dachboden) den Schall blockieren

 

Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare